13. Mediensymposium 2019

Künstliche Intelligenz –
Auswirkungen auf verschiedene Branchen

Veranstaltung ausgebucht

Künstliche Intelligenz –
Maschinelles Lernen und Digitale Assistenten verändern unsere Kommunikation sowie das
Kundenverhalten.

Mit der künstlichen Intelligenz sind viele Begriffe verbunden wie Data Driven Marketing, Predictive Analytics, Deep Learning und Big Data, um nur einige zu nennen.

Daten sind das Erdöl im Jahr 2020 und somit der Innovationstreiber der Zukunft.
Im Mittelpunkt des heutigen modernen Lebens stehen stets Daten und ihre zielgerichtete Sammlung und Aufbereitung. Wir hinterlassen im Internet viele Spuren, die umfassend und fl ächendeckend protokolliert werden. Das Smartphone ist ein wichtiger Datensammler.

Daten sind das moderne Triebmittel und die Grundlage für die Künstliche Intelligenz.
Die Künstliche Intelligenz verbessert sich ständig durch die intensive Versorgung mit Daten. Durch eine eigenständige Anwendung und Weiterentwicklung des Erlernten steigt die Intelligenz eines Systems. Dabei muss man zwischen programmierten und menschlich vorgegebenen Entscheidungsalgorithmen und einem Deep Learning unterscheiden

Kommuniziere ich mit einem Chat-Bot oder einer realen Person?
Der Kundenservice in den Unternehmen wird sich in den nächsten Jahren massiv verändern. Das Marketing, der Vertrieb sowie die Kommunikation haben sich durch die Digitalisierung und durch das Aufkommen des Internets bereits seit Anfang der 90er Jahre grundlegend verändert. Aufgrund der aktuellen digitalen Transformation kommt es zu einer weiteren weitreichenden Veränderung und im Extremfall zu einer Disruption der Geschäftsmodelle.Der Einsatz der Künstlichen Intelligenz, das maschinelle Lernen sowie neuronale Netzwerke führen zu einer intensiven Beschleunigung der Veränderungsprozesse.

Auswirkungen der Künstlichen Intelligenz auf alle Branchen der Wirtschaft.
Non-Profit- und Profitunternehmen werden in naher Zukunft immer mehr Algorithmen für die Bearbeitung ihrer Kundendaten einsetzen. In einigen Unternehmen findet eine automatisierte Abwicklung einzelner  Problemlösungen durch intelligente Systeme mit einem beschränkten Grad an Eigenständigkeit statt („Schwache“ Intelligenz, applied artificial intelligence). Andere Unternehmen haben bereits die Vision einer tatsächlichen Nachbildung menschlicher Denkweisen und entsprechender Abstraktionsfähigkeiten. In diesem Fall spricht man einer „starken KI“ (artificial general intelligence). Die Gesundheitsmedizin und die Automobilindustrie forschen bereits in diesen Bereichen.

Geistige Leistungsfähigkeit von Softwaresystemen, Maschinen und Robotern steigt jedes Jahr.
Die Mustererkennung (Pattern Recognition), Prognosen und Mustervorhersagen werden immer besser. Intelligente Expertensysteme liefern optimierte Darstellungen von Wissen und Informationen. Die Erkennung der Bilder spielt derzeit eine zentrale Rolle in der Automobilindustrie und im Gesundheitswesen. Sie ist der zentrale Schlüssel für das autonome Fahren und die zukünftige Gesundheitsvorsorge. Die aktuellen Softwaresysteme planen und optimieren Abläufe mit Hilfe von Algorithmen. Zudem erfolgt maschinelles Lernen durch die Anwendungen von unüberwachter Clusteranalyse sowie überwachten Regressionsanalyse. Autonome Roboter und selbststeuernde Systeme verfügen heute schon über eine gewisse Intelligenz mit Hilfe von Navigation, Lokalisation und der Übertragung physischer Aufgaben.

Vorausschauende Wartung von Industriemaschinen und Smart City
Sensoren erheben heute vielfältige Daten an den Maschinen und in der Umgebung der Maschinen. Aufgrund einer intelligenten Analyse, die das komplexe Zusammenspiel der einzelnen Faktoren verarbeitet, sind Prognosen hinsichtlich der Verschleißzeitpunkte und somit die Erstellung von optimalen Wartungs- oder Reinigungsterminen möglich. Vergleichbare Ansätze existieren bereits in der medizinischen Notfallversorgung. So ist z. B. eine vorauseilende Entsendung von Krankenwagen in Stadtbezirken, in denen ein erhöhtes Herzinfaktrisiko prognostiert wurde, möglich.

USA und China im KI führend
Die Künstliche Intelligenz gilt als Zukunftstechnologie, die den Wohlstand einer Gesellschaft sichert. Dabei ist es für Europa und insbesondere für Deutschland wichtig, bei dieser Schlüsseltechnologie nicht den Anschluss zu USA und China zu verlieren. China investiert bis zum Jahr 2020 128 Mrd. Euro. Laut einer Studie des Instituts für Technologie und Technik (IIT) kann der Einsatz dieser Technik allein im produzierenden Gewerbe in den nächsten fünf Jahren eine zusätzliche Bruttowertschöpfung von rund 31,8
Mrd € ermöglichen. Dabei stehen folgende Fragen im Vordergrund: KI – Segen und Fluch zugleich? Chancen und Risiken der KI für Unternehmen und Gesellschaft. Welche Bedeutung hat heute der Datenschutz für die Gesellschaft und für das einzelne Individuum? Beeinflussen Algorithmen künftig die Bedürfnisse des Menschen? Legen Algorithmen unsere zukünftige Lebensweise fest? Wer entscheidet über die Ausprägungen der Algorithmen (USA, China, Europa)?

PROF. DR. UWE C. SWOBODA
Leiter des ZMM und Studiengangsleiter BWL / DLM – Media, Vertrieb und Kommunikation an der DHBW Stuttgart.
Künstliche Intelligenz: Ausprägungen der KI –
nur eine Mustererkennung oder doch mehr?
SABINE SCHEUNERT
Vice President Digital & IT Marketing / Sales, Mercedes-Benz Cars, Daimler AG
Keynote 1: Intelligente Mobilität
DR. FLORIAN RÖHRBEIN
Gruppenleiter „Intelligent Systems“ der Zentralen Forschung und Entwicklung, Alfred Kärcher SE & Co. KG
Keynote 2: KI – Kopie oder Karikatur?
JÖRG KNOOP
Technology Digital Incubator, Vodafone GmbH
KEynote 3: Künstliche Intelligenz im Kundenservice bei Vodafone – Realität, Trends und Unfälle
THEISS HEILKER
Machine Learning Architect im Solution Management Machine Learning, SAP Deutschland SE & Co.KGm
Keynote 4: Ersetzen uns bald die Maschinen?
THOMAS BARSCH
Geschäftsführer, pionierfabrik GmbH
KEYNOTE 5: Künstliche Intelligenz – KI & BIG DATA in Marketing und Vertrieb

17:00 Uhr IMBISS UND NETWORKING
18:00 Uhr EINFÜHRUNG Prof. Dr. Uwe C. Swoboda, Leiter des ZMM und Studiengangsleiter BWL / DLM –
Media, Vertrieb und Kommunikation, DHBW Stuttgart
18:05 Uhr GRUSSWORT Prof. Dr. Bernd Müllerschön, Prorektor, Dekan der Fakultät Wirtschaft, DHBW Stuttgart
18:10 Uhr ERÖFFNUNG Dr. Stefanie Hinz, Ministerialdirigentin, Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Abteilung 6 „Strategie, Recht, Außenwirtschaft und Europa“
18:20 Uhr EINFÜHRUNG IN DAS THEMA: KÜNSTLICHE INTELLIGENZ: AUSPRÄGUNGEN DER KI – NUR EINE MUSTERERKENNUNG ODER DOCH MEHR?
PROF. DR. UWE C. SWOBODA
18:25 Uhr KEYNOTE 1: INTELLIGENTE MOBILITÄT
SABINE SCHEUNERT, Vice President Digital & IT Marketing / Sales Mercedes-Benz Cars, Daimler AG
18:45 Uhr KEYNOTE 2: KI -KOPIE ODER KARIKATUR?
DR. FLORIAN RÖHRBEIN, Gruppenleiter „Intelligent Systems“ der Zentralen Forschung und Entwicklung
Alfred Kärcher SE & Co. KG
19:00 Uhr KEYNOTE 3: KÜNSTLICHE INTELLIGENZ IM KUNDENSERVICE BEI VODAFONE – REALITÄT, TRENDS
UND UNFÄLLE

JÖRG KNOOP, Technology Digital Incubator, Vodafone GmbH
19:15 Uhr KEYNOTE 4: ERSETZEN UNS BALD DIE MASCHINEN?
THEISS HEILKER, Machine Learning Architect im Solution Management Machine Learning, SAP Deutschland SE & Co.KGm
19:30 Uhr KEYNOTE 5: KÜNSTLICHE INTELLIGENZ – KI & BIG DATA IN MARKETING UND VERTRIEB
THOMAS BARSCH, Geschäftsführer, pionierfabrik GmbH
19:40 Uhr DISKUSSIONSRUNDE: AUSWIRKUNGEN DER DIGITALISIERUNG AUF DIE UNTERNEHMEN UND AUF
DIE GESELLSCHAFT
Moderation: Prof. Dr. Swoboda
20:00 Uhr VERLEIHUNG DER MEDIENPREISE für herausragende Leistungen in der Wissenschaft und herausragendes
soziales Engagement im Studiengang BWL / DLM- Media, Vertrieb und Kommunikation
20:15 Uhr AUSSCHNITTE AUS DEM DOKUMENTARFILM des Zentrums für Medienmanagement
„Äthiopien mit vielfältigen Gesichtern – Ein Land zwischen Biodiversität und technologischem Fortschritt“
20:30 Uhr SCHLUSSWORT Prof. Dr. Uwe C. Swoboda
ab 20:30 Uhr NETWORKING mit Stuttgarter Glühwein und Tantrum Energy am Panoramafenster (4.OG)

 

Herausgeber

Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart
Jägerstraße 56
70174 Stuttgart
Telefon 0711 / 1849-632
Telefax 0711 / 1849-719
info@dhbw-stuttgart.de
www.dhbw-stuttgart.de

Verantwortlich für die Inhalte dieser Website:
Prof. Dr. Uwe C. Swoboda / Tel.: 0711/1849-4587 / E-Mail: uwe.swoboda@dhbw-stuttgart.de

1. Haftungsbeschränkung
Die Inhalte dieser Website werden mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Der Anbieter übernimmt jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte. Die Nutzung der Inhalte der Website erfolgt auf eigene Gefahr des Nutzers. Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des jeweiligen Autors und nicht immer die Meinung des Anbieters wieder.

2. Externe Links
Diese Website enthält Verknüpfungen zu Websites Dritter („externe Links“). Diese Websites unterliegen der Haftung der jeweiligen Betreiber. Der Anbieter hat bei der erstmaligen Verknüpfung der externen Links die fremden Inhalte daraufhin überprüft, ob etwaige Rechtsverstöße bestehen. Zu dem Zeitpunkt waren keine Rechtsverstöße ersichtlich. Der Anbieter hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der verknüpften Seiten. Das Setzen von externen Links bedeutet nicht, dass sich der Anbieter die hinter dem Verweis oder Link liegenden Inhalte zu Eigen macht. Eine ständige Kontrolle der externen Links ist für den Anbieter ohne konkrete Hinweise auf Rechtsverstöße nicht zumutbar. Bei Kenntnis von Rechtsverstößen werden jedoch derartige externe Links unverzüglich gelöscht.

3. Urheber- und Leistungsschutzrechte
Die auf dieser Website veröffentlichten Inhalte unterliegen dem deutschen Urheber- und Leistungsschutzrecht. Jede vom deutschen Urheber- und Leistungsschutzrecht nicht zugelassene Verwertung bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung des Anbieters oder jeweiligen Rechteinhabers. Dies gilt insbesondere für Vervielfältigung, Bearbeitung, Übersetzung, Einspeicherung, Verarbeitung bzw. Wiedergabe von Inhalten in Datenbanken oder anderen elektronischen Medien und Systemen. Inhalte und Rechte Dritter sind dabei als solche gekennzeichnet. Die unerlaubte Vervielfältigung oder Weitergabe einzelner Inhalte oder kompletter Seiten ist nicht gestattet und strafbar. Lediglich die Herstellung von Kopien und Downloads für den persönlichen, privaten und nicht kommerziellen Gebrauch ist erlaubt. Die Darstellung dieser Website in fremden Frames ist nur mit schriftlicher Erlaubnis zulässig.

4. Datenschutz
Durch den Besuch der Website des Anbieters können Informationen über den Zugriff (Datum, Uhrzeit, betrachtete Seite) gespeichert werden. Diese Daten gehören nicht zu den personenbezogenen Daten, sondern sind anonymisiert. Sie werden ausschließlich zu statistischen Zwecken ausgewertet. Eine Weitergabe an Dritte, zu kommerziellen oder nichtkommerziellen Zwecken, findet nicht statt. Der Anbieter weist ausdrücklich darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen und nicht lückenlos vor dem Zugriff durch Dritte geschützt werden kann. Die Verwendung der Kontaktdaten des Impressums zur gewerblichen Werbung ist ausdrücklich nicht erwünscht, es sei denn der Anbieter hatte zuvor seine schriftliche Einwilligung erteilt oder es besteht bereits eine Geschäftsbeziehung. Der Anbieter und alle auf dieser Website genannten Personen widersprechen hiermit jeder kommerziellen Verwendung und Weitergabe ihrer Daten.

5. Besondere Nutzungsbedingungen
Soweit besondere Bedingungen für einzelne Nutzungen dieser Website von den vorgenannten Nummern 1. bis 4. abweichen, wird an entsprechender Stelle ausdrücklich darauf hingewiesen. In diesem Falle gelten im jeweiligen Einzelfall die besonderen Nutzungsbedingungen.

6. Google Analytics
Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Webseite, wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link (http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de) verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren. Nähere Informationen hierzu finden Sie unter tools.google.com/dlpage/gaoptout bzw. unter www.google.com/intl/de/analytics/privacyoverview.html (allgemeine Informationen zu Google Analytics und Datenschutz). Wir weisen Sie darauf hin, dass auf dieser Webseite Google Analytics um den Code „gat._anonymizeIp();“ erweitert wurde, um eine anonymisierte Erfassung von IP-Adressen (sog. IP-Masking) zu gewährleisten.